HR

Umgang mit Egozentrikern

14. September 2016
197 Views

Neuerscheinung: Praxis-Ratgeber

Wer hat sich nicht schon über die Ausnutzungs-Versuche von Egozentrikern geärgert und sich gefragt, wie man elegant damit umgehen kann. Eine praxistaugliche Methode beschreibt der gerade erschienene Ratgeber „Egozentriker gekonnt abholen“. Das Buch präsentiert Fallbeispiele aus Beruf und Alltag und beschreibt Lösungen besonders für konfliktträchtige Situationen. Neu daran ist, dass der Leser nicht die üblichen Ratschläge, sondern ein praktikables Do-it-yourself-Verfahren erhält, um auf den konkreten Einzelfall bezogen seine individuelle Lösung selbst zu entwickeln.

So tut sich auch Sven mit Egozentrikern schwer. Sven steht für jeden von uns, er könnte ebenso in einem Pflegeberuf arbeiten wie zu Hause oder auch als Manager oder Unternehmer. Sven ist der Protagonist in dem Ratgeber. Er verfügt über einen gesunden Menschenverstand und bemüht sich, mit den Egozentrikern in seinem Leben sachlich und vernünftig zurechtzukommen.
Sven ist eine von mehreren Figuren, die den Inhalt des Ratgebers durchgängig mit realistischen Fallbeispielen aus Beruf und Alltag würzen. Zunächst aber erfährt der Leser, was die unterschiedlichen Egozentriker treibt. Dieses Verständnis bildet die Voraussetzung für das eigentlich Neue, ein methodisches Vorgehen, das jeder relativ einfach in seinem Leben umsetzen kann. Als Instrument dafür dient das sogenannte „Interessenblatt“, mit dessen Hilfe es auch Sven lernt, virtuos mit Egozentrikern umzugehen.
Das Werkzeug Interessenblatt hilft dem Leser bei seinem Schritt vom Lesen zum Selbermachen. Es umfasst lediglich eine Seite und ist ein strukturiertes Formular, mit dem jeder eine Lösung für jeden seiner speziellen Egozentriker entwickeln kann. Ziel ist die Schaffung von Win-win-Situationen, mit denen beide leben können. Mit etwas Übung gelingt das dann auch ohne Interessenblatt.

Mit dieser Systematik ist dem Autor Dr. Wolfgang Hinz, der bereits verschiedene Bücher zu Management-Themen veröffentlicht hat, eine Weiterentwicklung der von ihm ins Leben gerufenen PbI-Methode gelungen. PbI steht für „Persönlichkeitsbestimmende Interessenstrukturen“. Dr. Hinz beschreibt den PbI-Ansatz als eine alltagstaugliche Methode mit hohem Realitätsbezug. Sie ermögliche es jedem Menschen privat wie beruflich, die vielen Konflikte im Leben einvernehmlich zu lösen, nach dem Motto: Mach es selbst!

Der Ratgeber „Egozentriker gekonnt abholen“ ist jetzt im Verlag Kreutzfeldt digital erschienen und als gebundenes Buch sowie als E-Book erhältlich:

Wolfgang Hinz / Michael Kirchhoff
Egozentriker gekonnt abholen –
Ein Ratgeber für Alltag und Beruf
Taschenbuch, 157 Seiten; Sprache: Deutsch
Verlag: Kreutzfeldt digital
Erschienen: 1. September 2016
ISBN-10: 3866235720 / ISBN-13: 978-3866235724

Weitere Informationen unter: http://www.pbi-institut.net

Autor:

Print Friendly, PDF & Email
Neuerscheinung: Praxis-Ratgeber Wer hat sich nicht schon über die Ausnutzungs-Versuche von Egozentrikern geärgert und sich gefragt, wie man elegant damit umgehen kann. Eine praxistaugliche Methode beschreibt der gerade erschienene Ratgeber „Egozentriker gekonnt abholen“. Das Buch präsentiert Fallbeispiele aus Beruf und Alltag und beschreibt Lösungen besonders für konfliktträchtige Situationen. Neu daran ist, dass der Leser nicht die üblichen Ratschläge, sondern ein praktikables Do-it-yourself-Verfahren erhält, um auf den konkreten Einzelfall bezogen seine individuelle Lösung selbst zu entwickeln. So tut sich auch Sven mit Egozentrikern schwer. Sven steht für jeden von uns, er könnte ebenso in einem Pflegeberuf arbeiten wie zu Hause oder auch als Manager oder Unternehmer. Sven ist der Protagonist in dem Ratgeber. Er verfügt über einen gesunden Menschenverstand und bemüht sich, mit den Egozentrikern in seinem Leben sachlich und vernünftig zurechtzukommen. Sven ist eine von mehreren Figuren, die den Inhalt des Ratgebers durchgängig mit realistischen Fallbeispielen aus Beruf und Alltag würzen. Zunächst aber erfährt der Leser, was die unterschiedlichen Egozentriker treibt. Dieses Verständnis bildet die Voraussetzung für das eigentlich Neue, ein methodisches Vorgehen, das jeder relativ einfach in seinem Leben umsetzen kann. Als Instrument dafür dient das sogenannte „Interessenblatt“, mit dessen Hilfe es auch Sven lernt, virtuos mit Egozentrikern umzugehen. Das Werkzeug Interessenblatt hilft dem Leser bei seinem Schritt vom Lesen zum Selbermachen. Es umfasst lediglich eine Seite und ist ein strukturiertes Formular, mit dem jeder eine Lösung für jeden seiner speziellen Egozentriker entwickeln kann. Ziel ist die Schaffung von Win-win-Situationen, mit denen beide leben können. Mit etwas Übung gelingt das dann auch ohne Interessenblatt. Mit dieser Systematik ist dem Autor Dr. Wolfgang Hinz, der bereits verschiedene Bücher zu Management-Themen veröffentlicht hat, eine Weiterentwicklung der von ihm ins Leben gerufenen PbI-Methode gelungen. PbI steht für „Persönlichkeitsbestimmende Interessenstrukturen“. Dr. Hinz beschreibt den PbI-Ansatz als eine alltagstaugliche Methode mit hohem Realitätsbezug. Sie ermögliche es jedem Menschen privat wie beruflich, die vielen Konflikte im Leben einvernehmlich zu lösen, nach dem Motto: Mach es selbst! Der Ratgeber „Egozentriker gekonnt abholen“ ist jetzt im Verlag Kreutzfeldt digital erschienen und als gebundenes Buch sowie als E-Book erhältlich: Wolfgang Hinz / Michael Kirchhoff Egozentriker gekonnt abholen - Ein Ratgeber für Alltag und Beruf Taschenbuch, 157 Seiten; Sprache: Deutsch Verlag: Kreutzfeldt digital Erschienen: 1. September 2016 ISBN-10: 3866235720 / ISBN-13: 978-3866235724 Weitere Informationen unter: http://www.pbi-institut.net Autor:

0

0

Leave A Comment

X