Smarter Working beim Anbieter von Bankensoftware

14. September 2016
288 Views

Finnova, Anbieter von Bankensoftware auf dem Schweizer Finanzplatz, wählt Plantronics als Headset-Partner für den strategischen Wechsel zu einer Unified Communications-Infrastruktur. Bei Finnova kommen rund 400 Plantronics Headsets zum Einsatz.

Weil die Telefonanlage der Finnova kurz vor Ende ihres Lebenszyklus stand, vollzog das Unternehmen den strategischen Wechsel zu einer Unified Communications (UC)-Infrastruktur, basierend auf Microsoft Skype for Business. Um alle Vorteile von UC für Smarter Working nutzen zu können sowie aufgrund der Qualität, Zuverlässigkeit, der vollen Lync-Kompatibilität und der Modellvielfalt im Portfolio, entschied Finnova sich für Plantronics als Headset-Partner. Die Plantronics Voyager Focus UC, Voyager Legend UC, Blackwire 725 sowie Savi-Modelle bieten den Finnova Mitarbeitern – 330 am Hauptsitz in Lenzburg, 70 an den Standorten Chur, Seewen und Nyon – Komfort, Ergonomie, hohe Klangqualität und Unabhängigkeit.

Der Wechsel zu UC und der Verzicht auf Festnetztelefone wurden intern durchaus kritisch bewertet. Die frühzeitige Einbindung der Mitarbeiter war somit entscheidend. Ein im Intranet aufgeschalteter ‚Headset Profiler‘ beschrieb die vier vom Projektteam empfohlenen Plantronics Headsets und deren Einsatzmöglichkeiten ausführlich. An einer Roadshow an den Standorten konnten die Headsets getestet werden. Die Mitarbeiter bestellten nach ihren individuellen Nutzungsgewohnheiten ihr bevorzugtes Modell und absolvierten die interne Schulung mit dem persönlichen Headset. Mitarbeitende im Grossraumbüro entschieden sich mehrheitlich für das Voyager Focus UC oder das Blackwire 725 und profitieren neben der Ergonomie besonders vom Active Noise Cancelling. Störender Umgebungslärm und Hintergrundgeräusche werden zuverlässig ausgeblendet. Mobile Worker wählten hingegen eher das Bluetooth-Headset Voyager Legend UC, mit Anschlussmöglichkeiten an PC, Smartphone oder Tablet.

Christoph Röcker, Projektleiter, interne Informatik Finnova: „Durch dieses frühzeitige Einbinden unserer Mitarbeitenden fand jeder das passende Modell. Die Akzeptanz war ausserordentlich hoch und die Umstellung auf UC verlief ohne nennenswerte Probleme. Die Zeiten, in denen man den Telefonhörer mühsam zwischen Kopf und Schulter einklemmen musste, sind definitiv vorbei; ein grosses Plus für das Wohlbefinden der Mitarbeiter.“

Jörg Steinemann, Finnova CFO und Mitglied der Geschäftsleitung, bestätigt: „Ich nutze das Voyager Legend und bin sehr zufrieden. Es funktioniert einwandfrei, ist sehr bequem und die Klangqualität ist gut. Ich würde nur ungern darauf verzichten.“

www.plantronics.com.

Autor: Oliver Jungklaus, Plantronic B.V. Deutschland

Print Friendly, PDF & Email
Finnova, Anbieter von Bankensoftware auf dem Schweizer Finanzplatz, wählt Plantronics als Headset-Partner für den strategischen Wechsel zu einer Unified Communications-Infrastruktur. Bei Finnova kommen rund 400 Plantronics Headsets zum Einsatz. Weil die Telefonanlage der Finnova kurz vor Ende ihres Lebenszyklus stand, vollzog das Unternehmen den strategischen Wechsel zu einer Unified Communications (UC)-Infrastruktur, basierend auf Microsoft Skype for Business. Um alle Vorteile von UC für Smarter Working nutzen zu können sowie aufgrund der Qualität, Zuverlässigkeit, der vollen Lync-Kompatibilität und der Modellvielfalt im Portfolio, entschied Finnova sich für Plantronics als Headset-Partner. Die Plantronics Voyager Focus UC, Voyager Legend UC, Blackwire 725 sowie Savi-Modelle bieten den Finnova Mitarbeitern - 330 am Hauptsitz in Lenzburg, 70 an den Standorten Chur, Seewen und Nyon - Komfort, Ergonomie, hohe Klangqualität und Unabhängigkeit. Der Wechsel zu UC und der Verzicht auf Festnetztelefone wurden intern durchaus kritisch bewertet. Die frühzeitige Einbindung der Mitarbeiter war somit entscheidend. Ein im Intranet aufgeschalteter ‚Headset Profiler‘ beschrieb die vier vom Projektteam empfohlenen Plantronics Headsets und deren Einsatzmöglichkeiten ausführlich. An einer Roadshow an den Standorten konnten die Headsets getestet werden. Die Mitarbeiter bestellten nach ihren individuellen Nutzungsgewohnheiten ihr bevorzugtes Modell und absolvierten die interne Schulung mit dem persönlichen Headset. Mitarbeitende im Grossraumbüro entschieden sich mehrheitlich für das Voyager Focus UC oder das Blackwire 725 und profitieren neben der Ergonomie besonders vom Active Noise Cancelling. Störender Umgebungslärm und Hintergrundgeräusche werden zuverlässig ausgeblendet. Mobile Worker wählten hingegen eher das Bluetooth-Headset Voyager Legend UC, mit Anschlussmöglichkeiten an PC, Smartphone oder Tablet. Christoph Röcker, Projektleiter, interne Informatik Finnova: „Durch dieses frühzeitige Einbinden unserer Mitarbeitenden fand jeder das passende Modell. Die Akzeptanz war ausserordentlich hoch und die Umstellung auf UC verlief ohne nennenswerte Probleme. Die Zeiten, in denen man den Telefonhörer mühsam zwischen Kopf und Schulter einklemmen musste, sind definitiv vorbei; ein grosses Plus für das Wohlbefinden der Mitarbeiter.“ Jörg Steinemann, Finnova CFO und Mitglied der Geschäftsleitung, bestätigt: „Ich nutze das Voyager Legend und bin sehr zufrieden. Es funktioniert einwandfrei, ist sehr bequem und die Klangqualität ist gut. Ich würde nur ungern darauf verzichten.“ www.plantronics.com. Autor: Oliver Jungklaus, Plantronic B.V. Deutschland

0

0

Leave A Comment

X