Freshworks, freshcaller, Callcenter Software

Freshworks präsentiert neue Callcenter Software

21. Februar 2018
615 Views

Freshworks, ein führender Anbieter von cloudbasierter Unternehmenssoftware, präsentiert im Rahmen der Call Center World sein neues Produkt Freshcaller. Die Call Center-Software ist das insgesamt siebte Produkt der Dachmarke. Das Cloud-Produkt ermöglicht den Nutzern, lokale und gebührenfreie Nummern in über 50 Ländern zu kaufen sowie eine einfache und schnelle Implementierung innerhalb weniger Minuten.

Freshcaller unterstützt Unternehmen verschiedenster Größen, von Start-ups bis hin zu global-agierenden Firmen. Die Software ist komplett cloud-basiert und kann direkt aufgesetzt werden. Es wird keine Hardware benötigt, wodurch zusätzliche Kosten für Wartungsarbeiten entfallen. Aufgrund der intuitiven Handhabung fallen darüber hinaus keine Kosten für interne Weiterbildungen an.

Die Kernfunktionen von Freshcaller sind:

  • Mehrstufiges IVR-System (Interactive Voice Response): Kunden wird Self-Service ermöglicht, und die Anrufer können sich mit dem Sprachdialogsystem mit dem richtigen Kundenberater verbinden lassen.
  • Proaktive Konfiguration der Rufweiterleitung: Die Rufweiterleitung stellt sicher, dass keine Anrufe aufgrund der Unerreichbarkeit einzelner Mitarbeiter verpasst werden.
  • Geschäftszeitenbasiertes Routing: Supervisor können ihre Teams unabhängig ihres Standortes mithilfe von zeitbasierten Routing-Regeln koordinieren.
  • ID-Maskierung: Die Maskierung der Anrufer-ID sorgt dafür, dass die Geschäftsnummern des global agierenden Teams als lokale Nummern angezeigt werden.
  • Call Monitoring: Anrufe können in Echtzeit mithilfe von Live-Dashboards kontrolliert werden. Bei Bedarf kann sich ein zweiter Mitarbeiter in die Anrufe einklinken und direkt mit den Kunden sprechen.
  • Anrufaufnahmen: Die Aufnahmen ermöglichen bei Bedarf eine Analyse der Kundenkommunikation.

Freshcaller-Konten können einfach in bestehende Freshdesk-Accounts integriert werden. Kundenbetreuer haben damit die Möglichkeit, neben der Kundenkommunikation via E-Mail, Chat oder Social Media auch Telefonanrufe entgegenzunehmen. Anrufe können zusammen mit relevanten Informationen und Aufnahmen in Tickets konvertiert werden. In wenigen Monaten wird zusätzlich die Integration in die CRM-Software Freshsales ermöglicht, was die interne und externe Kommunikation weiter vereinfacht.

Aufgrund der hohen Nachfrage wurde für Freshcaller ein Rechenzentrum in Frankfurt eröffnet. „Wir haben mehrere Anfragen von europäischen Unternehmern erhalten, ein europäisches Rechenzentrum einzurichten. Der logische Schritt war für uns, unseren Kunden zuzuhören und unser europäisches Rechenzentrum für Freshcaller in Frankfurt am Main zu eröffnen. Wir stellen sicher, dass wir vor der Mai-Frist DSGVO-konform sein werden. Dadurch profitieren unsere Kunden von den Vorteilen eines lokalen Rechenzentrums, das den Richtlinien der neuen Datenschutzgrundverordnung folgt“, so Arun Mani, Managing Director Continental Europe bei Freshworks.

Freshworks wird vom 26. Februar bis zum 1. März Freshcaller und seine weiteren cloud-basierten Produkte auf der CCW (Call Center World) präsentieren. Am Freshworks-Stand D14 in der Halle 2 wird es mehrere Live Demos zu Freshcaller geben.

www.freshworks.com

Print Friendly, PDF & Email

Leave A Comment

X