Freshworks baut weiter aus

2. August 2018
290 Views

Freshworks sichert sich eine Finanzierungsrunde über 100 Millionen US-Dollar – Lead-Investoren sind Accel Partners und Sequoia

Unter dem neuen CFO führt das Unternehmen in Hinblick auf Wachstum und geografische Expansion die bisher größte Finanzierungsrunde durch

SAN BRUNO, Kalifornien (USA) / Berlin, 31. Juli 2018. Freshworks, ein weltweit führender Anbieter von Customer Engagement Software, hat sich eine Finanzierungsrunde in Höhe von 100 Millionen US-Dollar gesichert und den ehemaligen Vice President of Finance & Treasury von AppDynamics, Suresh Seshadri, als Chief Financial Officer verpflichtet. Sequoia und Accel Partners sind gemeinsame Leadinvestoren der jüngsten Finanzierungsrunde, ein weiterer beteiligter Investor ist CapitalG. Damit beträgt das gesamte Funding von Freshworks aktuell 250 Millionen US-Dollar. Die Kapitalspritze wird für den weiteren Ausbau der weltweiten Expansion von Freshworks sowie für weitere Investitionen in die integrierte SaaS-Plattform verwendet.

 

Freshworks bietet Unternehmen jeder Größe SaaS-Lösungen für einen einfacheren Kundensupport

Sales- und Marketingmitarbeiter nutzen Freshworks, um eine effektivere Kommunikation mit Kunden zu führen. Sie verwenden zudem die Lösungen, um die Zusammenarbeit im Team zu optimieren und Kundenprobleme schneller zu lösen. Freshworks wird momentan weltweit von über 150.000 Unternehmen genutzt, darunter NHS, Honda, Rightmove, Hugo Boss, Citizens Advice, Toshiba und Cisco. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in San Bruno, Kalifornien (USA) und unterhält Niederlassungen in Indien, Großbritannien, Deutschland und Australien.

„Als wir Freshworks im Jahr 2010 gründeten, waren wir ein Unternehmen mit einem einzigen Produkt und dem Ziel, eine bessere und benutzerfreundlichere Customer Service Software als damals im Markt erhältliche Produkte anzubieten. Seitdem haben wir unser Unternehmen auf 100 Millionen US-Dollar an jährlich wiederkehrenden Umsätzen skaliert und eine vollständige SaaS-Plattform aufgebaut, auf der alle unsere Produkte – wie Freshsales, Freshdesk und Freshservice – nahtlos miteinander zusammenarbeiten. Dabei sind keine zusätzlichen Integrationsressourcen oder Berater vonnöten, was die Software so einfach wie möglich macht“, sagt Girish Mathrubootham, Mitgründer und CEO von Freshworks. „Mit der Verstärkung durch Suresh Seshadri, der unser Finanzmanagement und unsere Strategie auf dem Weg zu einem ausgeglichenen Free Cash Flow und unsere jüngste und wahrscheinlich letzte private Finanzierungsrunde leitet, sehen wir eine einzigartige Chance, Kunden aus der ganzen Welt zu gewinnen, die von bestehenden Lösungen enttäuscht sind.“

„Der Markt für Business Software ist heute von aufgeblähten, nicht flexiblen und teuren Lösungen geprägt“, sagt Sameer Gandhi, ein Partner bei Accel. „Freshworks hat in diesem Markt die einzige Customer-Engagement-Plattform gebaut, die elegant die Bedürfnisse von Unternehmen in jeder Größe erfüllt und zwar mit einer Software, die modern, intuitiv zu bedienen und bezahlbar ist. Wir sind zuversichtlich, dass die Herangehensweise von Freshworks der richtige Weg ist und Unternehmen adressiert, die auf der Suche nach einer besseren Lösung sind.“

„Sequoia unterstützte Freshworks erstmals 2016 und wir haben nicht gezögert, die Investition zu verdoppeln“, bestätigt Mohit Bhatnagar, Managing Director von Sequoia Capital India Advisors. „Girish Mathrubootham und sein Team haben unermüdlich daran gearbeitet, Freshworks zu einem der führenden SaaS-Unternehmen aus Indien zu machen – einem global operierenden Unternehmen, das Kunden aus 126 Ländern vorweisen kann. Die Investition ist Ausdruck des Grundsatzes von Sequoia, Gründern ein langfristiger Geschäftspartner zu sein und sie in jeder Wachstumsphase zu unterstützen.“

Suresh Seshadri, neuer CFO des Unternehmens, der AppDynamics bereits vor der Übernahme durch Cisco im Jahr 2017 auf den Börsengang vorbereitet hat, sagt: „Freshworks hat in den letzten Jahren ein unglaubliches Wachstum hingelegt. Die Zusammenarbeit mit Girish und dem Rest des Führungsteams ist eine einmalige Chance und ich bin zuversichtlich, dass wir gut positioniert sind, um Freshworks in die nächste Expansionsphase zu führen.“ Seit der letzten Finanzierungsrunde hat Freshworks mehrere Akquisitionen getätigt, um sein Produktangebot weiter zu stärken. Einige dieser Technologien wurden in das kürzlich angekündigte Cloud-Bundle Freshworks 360 integriert. Dieses Lösungspaket vereint Vertriebs-, Marketing- und Support-Anwendungen, um Nutzern eine umfassende und benutzerfreundliche Customer Engagement Experience zur Verfügung zu stellen.

 

Weitere Beiträge über Freshworks:

Freshworks 360: Cloudbasierte Customer Engagement Software

 

Freshworks erweitert Führungsspitze

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Leave A Comment

X