Enghouse stellt mit APAS Weichen Richtung Internet

Enghouse stellt mit APAS Weichen Richtung Internet

15. Februar 2018
330 Views

Innovative Anwendungsmöglichkeiten für den Cisco Unified Communications Manager (CUCM) birgt die neue Version des als APAS bekannten AND Phone Application Server der Enghouse-Tochtergesellschaft ANDTEK. Im Mittelpunkt von APAS 6.0.2, die Ende Februar 2018 auf den Markt kommt, steht die Integration verschiedener Funktionen in den Web-Client.

Flexible Geschäftsprozesse

Die Serverplattform AND Phone Application Server (APAS) bietet in vielfältiger Weise Kommunikations- und Verwaltungsfunktionen für das Telefonmanagement (IP-Phone, Browser oder Jabber). Aufgrund der modularen Architektur von APAS können Unternehmen diese Unified-Communications-Plattform flexibel ihren Kommunikationsbedürfnissen anpassen.

Marschrichtung Web-Client

Mittelfristiges Ziel bei der Weiterentwicklung von APAS ist es, den Desktop-Client durch den Web-Client abzulösen. „Webbasierte Applikationen in Kombination mit Cisco Jabber, bieten eine extrem große Synergie, von der alle profitieren“, sagt ANDTEK-Produktmanager Jens Blumenstein. Dies führe zu hoher Zukunftssicherheit sowohl „für uns als Hersteller als auch für unsere Partner und Kunden“. In der neuen APAS-Version 6.0.2 sind jetzt u.a. Funktionen integriert, mit denen individuelle Anrufweiterleitungen über den Web-Client zeitbasiert konfiguriert und komfortabel verwaltet werden können.

Rückruf auf Kundenwunsch

Bereits in der zuletzt vergangenen November aktualisierten Version wurde APAS mit einer Funktion ausgestattet, mit der Agenten automatisch eine Rückruf-Bitte eines Anrufers erhalten, wenn entweder die Verbindung abbricht oder der Anrufer auflegt. In der neuen APAS-Version 6.0.2 können Anrufer jetzt eigenständig eine Rückruf-Bitte an das Contact Center initiieren, z.B. bei zu langer Wartezeit. Diese Rückrufe werden von allen Plattformen unterstützt (IP-Phone, Web-Client, Desktop), so dass Agenten die Anrufe problemlos  selbst priorisieren und bearbeiten können.

CRM-Integration für das Web

Mit APAS 6.0.2 können Anwender bis zu drei verschiedene Links einer CRM-Software konfigurieren, die bei eingehenden Anrufen vom Web-Client aus angerufen werden können. Administratoren können generische Links erstellen, die immer zur CRM-Software passen und eine Desktop-Anwendung entweder unter Windows oder im Web öffnen. Alternativ hierzu bietet APAS einen Modus, der automatisch eine konfigurierte CRM-Software öffnet, wenn ein Anruf eintrifft.

Web-Implementierung von Cisco SSO

In der neuen APAS-Version 6.0.2 ist die Cisco-Authentifizierung SSO (Single Sign-On) in den Web-Client implementiert. Damit wird jeder Anwender automatisch anhand des Jabber-Benutzers authentifiziert, wenn Cisco SSO in dieser Umgebung aktiv ist. Das bedeutet deutlich höheren Komfort im Arbeitsalltag, denn ein zusätzlicher Login ist überflüssig. Zudem unterstützt die Web-Implementierung von Cisco SSO das XML-Framework SAML und ist kompatibel mit einer Vielzahl von Lösungen wie Microsoft ADFS oder OpenAM.

 

Partnerprogramm: Fit für APAS

Enghouse-Partner können sich in einem zweitägigen Training mit den neuen Möglichkeiten von APAS 6.0.2 vertraut machen und zusätzlich ein Refresh-Trainingsprogramm durchlaufen.

 

www.enghouseinteractive.de

 

Print Friendly, PDF & Email

Leave A Comment

X